Lötterle Tösstaler Schinkenräucherei AG

Unternehmergeist seit Generationen


Die Lötterle Tösstaler Schinkenräucherei AG stellt mit 15 MitarbeiterInnen eine Reihe von Rauchspezialitäten her.
 

Spitzenprodukte sind der Tösstaler Rauchschinken und der Tösstaler Bauernspeck. Daneben werden weitere, auch auf Einzelkunden ausgerichtete Fleisch- und Wurstspezialitäten hergestellt. Der Standort Saland, in einer waldreichen Gegend mit sauberer Luft, bietet beste Voraussetzungen für den naturnahen Herstellungsprozess.
 

Angewendet wird ausschliesslich das Bauernrauchverfahren. Die Fleischstücke werden mit einer hauseigenen Salz-/Gewürzmischung während vier Wochen gelagert. Danach hängen diese während zwei Wochen in den Naturrauchkammern. Zur Raucherzeugung werden ausschliesslich Holz und Tannenreisig aus der Gegend verwendet. Das traditionelle Herstellungsverfahren ist sehr aufwendig, aber es garantiert eine gleichbleibende, hohe Qualität und einen echten Genuss.

Betrieb und Fabrik-Lädeli in Saland
Betrieb und Fabrik-Lädeli in Saland


Firmengeschichte

1978 Gründung durch Karl Lötterle, Bau der Räucherei
1983 Ausbau der Kapazität, Einrichung der Schneide- und Verpackungslinie
1995/96 Umbau und Anbau nach EU-Norm
1997/98 Aufbau des QM-Systems und Zertifizierung nach ISO/EN 9001
1998 erste Website
2004/05 Erweiterungsbau nach EU-Norm
2006 erste Produkte ohne Zusatzstoffe
2013 Eröffnung des Fabrikladens am 1. März